Referenzen

gemeinsam

- Verlag Dow Jones Newswires/seit 2009 Martin Brückner GmbH: tägliche Presseschau und Verfassen von Berichten für Newsletter mit Wirtschaftsnachrichten über Osteuropa (seit 2007)

- Netzwerk n-ost: Medienprojekte und journalistische Aufträge (seit 2007) 

- Tageszeitungen und Magazine in Deutschland: Recherchen und Beiträge über Themen aus Polen, unter anderem Magazin Polenplus, Jüdische Allgemeine Wochenzeitung etc. (seit 2006) )

- Philipps Universität Marburg: Gründung und Herausgabe des eigenen Magazins Uni.schaft (2003 – 2006) 

- Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv): Übersetzung des polnischen Kriminalromans „Domofon“ von Zygmunt Miłoszewski aus dem Polnischen ins Deutsche (http://www.berlinerliteraturkritik.de/detailseite/artikel/albtraeume-im-plattenbau-horrorroman-aus-polen.html) sowie Gutachten polnischer Literatur (2006-2008) 

- Carl Hanser Verlag: Gutachten polnischer Literatur 

- BTB Verlag (Randomhouse): Gutachten polnischer Literatur 

- Hannah Arendt Institut für Totalitarismusforschung (HAIT) Dresden: Redaktionelle und grafische Erstellung einer Broschüre 

-Übersetzungsbüros und Einzelorganisationen: Übersetzungen und Dolmetschen deutsch/polnisch/englisch (seit 2004) 

– Konsekutives Dolmetschen beim Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gliwice (seit 2012) 

- DGB Bildungswerk Hessen: Organisation und Leitung von Bildungsurlauben in Polen, etwa zum Thema Zivilgesellschaft (seit 2010) 

- VHS Marburg: Seminarreihe zu Polen sowie zu neuen rechtlichen Möglichkeiten der Anerkennung ausländischer Abschlüsse (2010-2011) 

katarzyna opielka

- Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Gliwice: Projektmanagerin (seit Januar 2012) 

- Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Gliwice: Trainerin bei Projekten (seit März 2012) 

- PM Group, Białystok: Trainerin im Bereich „Interkulturelle Kompetenzen“ bei der EURO-Akademie (2011 – 2012) 

- Profi-Lingua, Katowice: Deutschlehrerin im Unternehmen Nexteer in Gliwice (2011 – 2012) 

- Integral gGmbH Marburg: Leiterin von ESF-Integrationskursen für Migranten, Deutsch für den Beruf, Job-Coaching, interkulturelle Kompetenzen, soft skills (2010-2011) 

- Volkshochschule (VHS) Marburg: Konzeption und Leitung von Fortbildung für Lehrkräfte von Fremdsprachen: „Fremdsprachen – kreativ, kommunikativ und kooperativ“ (2011) 

- Volkshochschule (VHS) Marburg: freiberufliche Lehrkraft für Polnisch (2004-2011) / Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (2006-2010) 

- Studienkolleg Mittelhessen in Marburg: freiberufliche Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (2005-2010) 

- Messen in Frankfurt/Main: Zahlreiche Tätigkeiten als Dolmetscherin und Hostess (2002-2004) 

- Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gliwice/Polen: Praktikum / Zusammenarbeit bei Projekten (2003) 

- Magazin Uni.schaft: Grafische Gestaltung und journalistische Beiträge (2003-2005) 

- Integral gGmbH Projekt Aufbruch: Leitung von Seminar zu neuen rechtlichen Möglichkeiten der Anerkennung ausländischer Abschlüsse (2011) 

- Hannah Arendt Institut für Totalitarismusforschung (HAIT) in Dresden: Zweiter Preis für die Magisterarbeit „Entwicklung der Zivilgesellschaft in Polen zwischen 1989 und 2004“ beim Wettbewerb zu „Demokratie in Deutschland und Polen“ (2006)

jan opielka

- Jobstarter am Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn: Verfassen des Fachbuches „Gesichter und Geschichten. Migrantinnen und Migranten gründen Unternehmen und bilden aus“ (2010) (http://www.bmbf.de/pub/gesichter_und_geschichten.pdf) 

- W. Bertelsmann Verlag (wbv) Bielefeld: Zusammenarbeit an Fachpublikationen für das Ausbildungsstrukturprogramm Jobstarter am Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn (seit 2010) 

- Frankfurter Rundschau (Tageszeitung): Redakteur und freier Journalist (2006-2011) 

- Deutsch-Polnischer Journalistenpreis 2009: Nominierung (siehe Beispieltexte) 

- Journalistische Beiträge unter anderem für: (Tageszeitungen) Lahn-Dill-Zeitungsgruppe/Marburger Neue Zeitung, Neues Deutschland, Leipziger Volkszeitung, Die WELT, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Ostseezeitung, Thüringer Allgemeine /Wochenzeitungen: Jüdische Allgemeine; Freitag; (Magazine) Publik Forum, Journalist, AiD – Integration in Deutschland, UniJournal der Universität Marburg, Polenplus und MOE Wirtschaft in Mittel- und Osteuropa (seit 2004) 

- N-Ost / Netzwerk für Osteuropaberichterstattung, Berlin: Korrespondent aus Polen (für deutschsprachige Publikationen) (seit 2007) 

– Krytyka Polityczna, polnische Nichtregierungsorganisation (Verlag / Bildungseinrichtung / Institut): journalistische Beiträge für das Internetportal sowie Übersetzungen von polnischen Beiträgen ins Deutsche (seit 2011)

- Haus für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Gliwice: Moderator von Diskussionsveranstaltungen bei der deutsch-polnischen Journalismus-Akademie (2012)

- Fachschule für Sozialwirtschaft der Lebenshilfe Hessen / Marburg: Referent für Politik und Wirtschaft (2007-2011) 

- Magazyn Uni.schaft Marburg: redaktor naczelny (2003-2005) 

- Magazin Uni.schaft Marburg: Chefredakteur (2003-2005) 

- Fachdienst Jugend beim Landratsamt Marburg-Biedenkopf: Betreuungshelfer von Flüchtlingsfamilie sowie Berufswegenavigator für schwer vermittelbare Jugendliche (2006-2009) 

beispiele veröffentlichter texte & publikationen

Der polnische Oppositionsführer Jarosław Kaczyński hat mit umstrittenen Äußerungen eine heftige Debatte in Polen über die Identität von Polen, Deutschen und Schlesiern in der Region Oberschlesien ausgelöst: Verdammte „deutsche Option“, erschienen in der Wochenzeitung Freitag (Mai 2011) http://www.freitag.de/politik/1119-verdammte-deutsche-option 

In Deutschland leben mindestens 300.000 Migranten, deren im Ausland erworbene Abschlüsse nicht anerkannt werden: Hilfsarbeiter mit Diplom, erschienen in Frankfurter Allgemeine Zeitung (Mai 2010)http://www.faz.net/s/RubC43EEA6BF57E4A09925C1D802785495A/ Doc~E207DF24B9DAD4BCC82CD1FABD7C0B0B8~ATpl~Ecommon~Scontent.html 

Das Gedicht von Günter Grass „Was gesagt werden muss“ über einen drohenden Krieg zwischen Israel und dem Iran hat in Deutschland und Europa für massive Diskussionen gesorgt. Zugleich blieben während der Debatte die wichtigsten Hintergründe des schwelenden Konflikts unterbelichtet: „Geopolityka w cieniu poezji“, erschienen bei dem Internetportal von „Krytyka Polityczna“ (April 2012) http://www.freitag.de/positionen/0943-integration-essay-einseitige-leistung 

In Hamburg hat eine Elterninitiative in einem Volksentscheid die geplante Einrichtung einer sechsjährigen Primarschule verhindert – zu Unrecht, wie der Autor findet: Vor der Krippe selektieren!, erschienen in Neues Deutschland (Juli 2010)http://www.neues-deutschland.de/artikel/175798.vor-der-krippe-selektieren.html 

Der in Polen geborene deutsche Fußballspieler Lukas Podolski hat offenbar zwei Herzen und er versucht beide in Einklang zu bringen, auch im Spiel Deutschland-Polen: Lukas Podolski gibt ein Beispiel, erschienen in Die WELT (Juni 2008), (Nominierung für den deutsch-polnischen Journalistenpreis 2009)http://www.welt.de/welt_print/article2085243/Lukas_Podolski_gibt_uns_ein_Beispiel.html 

Fachbuch über selbstständige Migrantinnen und Migranten in Deutschland / Auftraggeber: Programmstelle Jobstarter beim Bundesinstitut für berufliche Bildung: „Gesichter und Geschichten. Migrantinnen und Migranten gründen Unternehmen und bilden aus“, (Dezember 2010) http://www.bmbf.de/pub/gesichter_und_geschichten.pdf